Unser Beitrag zum Klimaschutz

Wir wissen, wie wir unseren Boden schützen!

Wir reden nicht nur darüber, wir handeln! In unserem Schulgarten lernen wir, wie wir den Boden durch das Mulchen vor Austrocknung schützen. Wir lockern den Boden regelmäßig und verarbeiten organische Abfälle.  Weil wir wissen, wie wichtig nicht nur die Regenwürmer und Mikroorganismen sondern vor allem die vielen Insekten sind, haben wir für sie in der LFS Buchhof ein Insektenhotel gebaut. Und alles, was uns unser Garten liefert, verarbeiten wir in der Küche und es ist daher so regional und saisonal, dass es gar nicht regionaler und saisonaler geht!

Wenn wir uns um den Boden kümmern,
gibt er uns auch die notwendige Ernte.

 

Werbeanzeigen

Die Königin der Beeren!

Das ist die Erdbeere! Wir holen sie aus dem eigenen Garten oder vom Bauern um`s Eck! Wir lieben Erdbeeren, denn diese süßen roten Beeren sind nicht nur gesund, sie schmecken einfach sehr gut und lassen sich zu vielen Leckereien verarbeiten. Wir haben im Unterricht mehrere Variationen ausprobiert und damit unsere Mitschüler verwöhnt. Unsere Erdbeertorte ist einfach ein Genuss und einen selbstgemachten Erdbeerlikör können wir ebenfalls servieren. Für unsere Joghurt-Topfen-Bällchen auf Erdbeersoße verraten wir hier das Rezept der LFS Buchhof und wünschen viel Spaß beim Nachmachen!

Joghurt-Topfenbällchen auf Erdbeersoße 

Zutaten:

500 ml Joghurt
250 g Topfen
250 ml Schlagobers
50 g Zucker + Vanillezucker
8 Blatt Galantine
etwas Zitronensaft

ca. 500 g Erdbeeren für die Soße

Zubereitung:

Joghurt, Topfen, Zucker, Vanillezucker und etwas Zitronensaft mixen. Gelatineblätter in Wasser erweichen, am Herd mit etwas Flüssigkeit zergehen lassen und zur Topfenmasse geben. Das steifgeschlagene Schlagobers unterheben und mindestens drei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Erdbeeren pürieren und mit etwas Staubzucker abschmecken.

Erdbeersoße auf einem Teller verteilen, Joghurt-Topfenbällchen mit einem Eisportionierer  formen und auf der Erdbeersoße anrichten und verzieren.

Der Holunder blüht!

Holunderblütensirup

Wenn der Holunderstrauch an der LFS Buchhof blüht, ist es an der Zeit einen eigenen gesunden Holundersirup anzusetzen. Die LFS Buchhof SchülerInnen waren schon fleißig am Werk und haben die eigenen Blüten gesammelt und im Direktvermarktungsunterricht verarbeitet. Die Zubereitung ist ganz einfach und wir verraten sie hier gerne:

Zutaten:
3 l Wasser
3 kg Zucker
10 dag Zitronensäure
3-4 Zitronen oder Orangen
15-20 Holunderblüten

Zubereitung:

  1. Holunderblüten säubern (nicht waschen!) und längere Stängel wegschneiden.
  2. Die Zitronen oder Orangen waschen und in Scheiben schneiden. Dann alle Zutaten in ein sauberes Gefäß geben.
  3. 3 Tage an einem dunklen und kühlen Ort stehen lassen, wenn möglich mit einem Deckel oder Tuch abdecken.
  4. Ein bis zweimal am Tag alles gut durchrühren.
  5. Danach durch ein feines Tuch abseihen und in saubere/sterilisierte Flaschen (mit Schraubverschluss) abfüllen.

Die LFS Buchhof SchülerInnen  genießen schon genussvoll den frisch zubereiteten Holundersaft.

KUNST AM BUCHHOF

Kreativität fördert den Alltag!

In unserer Schule gibt es viele kreative Köpfe, und diese werden in einer Galerie im Schulhaus dargestellt. Sowohl in der Freizeit als auch im Unterricht sind sie im Laufe der Jahre entstanden. Im Speisesaal befindet sich ein Kreuz, das von den Schülerinnen des 1. Jahrgangs 1997/98 gemeinsam mit den Lehrerinnen gestaltet wurde.  Auch eine Fuß- und Hand- Energieplatte vom ,,Der Mönch“ ist seit 2009 im Vorhaus zu finden. Ein Springbrunnen mit optischer Täuschung begrüßt unsere Gäste im Hof und der keltischer Baumkreis ist ein Blickfang für viele Besucher unserer LFS Buchhof.

Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele!

v. Pablo Picasso

Wir machen den Traktorführerschein!

Diese Prüfung ist uns wichtig,

deshalb lernen wir jetzt so viel, wie wir nur können. Die anderen Gegenstände haben wir Schülerinnen der 2. Klasse der LFS Buchhof bereits abgeschlossen und bevor es ins Praktikum geht konzentrieren wir uns jetzt zwei Wochen lang ganz auf den Traktorführerschein. Das Grundwissen für die Computerprüfung lernen wir nicht nur für die Klasse F, also den Traktor, sondern für alle Klassen und damit haben wir dann auch einen sehr wichtigen Teil des Autoführerscheines B. Aber auch die Technik am Traktor und das praktische Fahren sind Bestandteil der Prüfung und wir haben nur eine Bitte:

Drückt uns die Daumen!

FCKJ-Präsentationen

Mit einer fünfzehnminütigen Präsentation vor einer 5-köpfigen Fachjury, unseren Eltern und Lehrern haben wir Schülerinnen der 3. Klasse der LFS Buchhof unsere Ausbildung zum „Freizeitcoach für Kinder und Jugendliche“ abgeschlossen. Diese Präsentation in FCKJ ist gleichzeitig der erste Teil unserer Abschlussprüfung für den Facharbeiter in Betriebs- und Haushaltsmanagement.
Das Reden vor der Prüfungskommission ist eine große Herausforderung, die wir alle mit Bravour gemeistert haben und jetzt können wir stolz auf uns sein!

Kochen leicht gemacht…

… mit Buchhofer Rezeptideen!

Die besten „Geheimrezepte“ und viele kulinarische Kostbarkeiten haben wir in unserem Kochbuch „Buchhofer Rezeptideen“ veröffentlicht. Es ist ein Nachschlagewerk für Jedermann, in dem wir das Trendige und das Moderne mit dem Traditionellen und Alten verbinden. Regionale und saisonale Zutaten sind für uns selbstverständlich und Grundrezepte und wesentliche Grundlagen des Kochens sind in unserem Kochbuch genauso enthalten wie das Lieblingsrezept von so mancher Absolventin. Unser Kochbuch ist so aufgebaut, dass man sich auch ohne einschlägige Kochausbildung sofort zurechtfinden kann und es ist bei uns in der LFS Buchhof erhältlich.

Wenn man Gutes rein tut kommt was Gutes raus!

 

Ein Theaterbesuch der besonderen Art…

.. durften wir Schülerinnen der LFS Buchhof im Stadttheater Klagenfurt erleben. Wir fuhren gemeinsam mit unseren Lehrerinnen zum Musical „Evita“ und erlebten dort eine wunderbare musikalische Aufführung.  Für einige von uns war es der erste Theaterbesuch und somit aufregend und spannend. Evitas „Don’t cry for me, Argentina!“ von Andrew Lloyd Webber sorgte für viel Begeisterung bei uns Zuschauern.

Es war ein gelungener & unvergesslicher Theaterabend!

Beim Reden sind wir spitze!

Der Redewettbewerb „Jugend am Wort“ ist die Königsdisziplin aller Landjugend-Wettbewerbe, und nur die Besten der Bezirksentscheide dürfen beim Landesentscheid mitreden. Wir, Melanie, Bianca, Jasmin, Bernadet, Daniela und Melanie, waren dabei und haben Mut und Selbstvertrauen bewiesen, unsere Redegewandtheit ist gestiegen und die Sicherheit im Auftreten ist ein Gewinn, der unbezahlbar ist. Wir waren die jüngsten Teilnehmerinnen und sind stolz auf unsere Plätze vier, sieben, acht und neun bei über 40 Teilnehmern in vier Disziplinen.

Und nächstes Jahr machen wir wieder mit!